VERANSTALTUNGEN

28. / 29. April: Klettern zu Füßen des Matterhorn im Gasometer Oberhausen

Klettern und anschließend den Blick aufs Matterhorn genießen – das geht in diesem Jahr auch am Gasometer Oberhausen. An drei Wochenenden lädt der Deutsche Alpenverein, Landesverband NRW, zu „Bergsporttagen“ am Oberhausener Wahrzeichen ein und liefert damit eine perfekte Ergänzung zur aktuellen Ausstellung „Der Berg ruft“.

Dabei gibt es reichlich Gelegenheit, selbst den Alpinisten in sich zu entdecken: Auf dem Kletterturm und der Slackline können Geschicklichkeit und Höhentauglichkeit unter Beweis gestellt werden. Für Kinder gibt es ein spannendes Naturschutz-Quiz, das spielerisch die Themen der Ausstellung „Der Berg ruft“ verarbeitet. Außerdem erfahren die Besucher viel Aktuelles rund um den Bergsport. Der DAV berichtet unter anderem über seinen Alpinkader, der sich auf eine Abschlussexpedition im kommenden Jahr vorbereitet. Ziel ist die Besteigung von Gipfeln im Himalaya über anspruchsvolle Routen, idealerweise Erstbesteigungen. Höhenmediziner Thomas Küpper, selbst ambitionierter Bergsteiger, erläutert, was alles im Körper am Berg und bei dünner Luft geschieht. Und es geht um olympisches Klettern, eine Neuigkeit bei den Spielen 2020 in Tokio, um Berghütten in den Alpen und nicht zuletzt um den bundesweit einzigen Klettergarten in alter Industrieumgebung im Landschaftspark Duisburg-Nord.

Die Termine der Bergsporttage am Gasometer Oberhausen:
28./29. April
23./24. Juni
29./30. September
(samstags jeweils von 13-18 Uhr, sonntags 11-16 Uhr)

Die Teilnahme ist im Eintrittspreis zur aktuellen Ausstellung "Der Berg ruft" inbegriffen.
(Eintritt: 10 EUR, 7 EUR erm., Familien 23 EUR)

Nach diesem sportlichen Auftakt vor Ort, entführen herausragende Bergsteiger und Abenteuer ihr Publikum in ferne Regionen der Erde und berichten in bildstarken Vorträgen über die extremen Herausforderungen in eisigen Höhen, über Leben und Kultur im Umfeld der steinernen Giganten:
Am 6. Juni reisen die Besucher, angeleitet von dem Schweizer Fotografen Manuel Bauer, „Mit dem Dalai Lama durch den Himalaya“.
Am 5. Juli erläutert Gerlinde Kaltenbrunner, die erste Frau, die ohne zusätzlichen Sauerstoff alle Achttausender der Erde bezwang, wie die Berge zu ihren Lehrmeistern wurden und berichtet von der spektakulären Besteigung des K2, des schwierigsten aller Achttausender.
Und Hans Kammerlander, der schon mit Skiern vom Mount Everest fuhr, entführt seine Zuhörer am 14. September zu „den Matterhörnern dieser Welt“.

Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr, der Besuch der Ausstellung „Der Berg ruft“ und die Fahrt auf Gasometer-Dach mit Blick über das westliche Ruhrgebiet sind im Preis inbegriffen. Karten kosten 15 EUR (12 EUR ermäßigt) und sind erhältlich an der Gasometer-Kasse oder gegen Aufpreis online bei Ticketmaster.

Weitere Details und den Überblick über das komplette Begleitprogramm finden Sie auf der Gasometer-Website.